Austritt

Zum Zeitpunkt der Aufnahme ist in der Regel nicht klar, wie lange der Aufenthalt dauern wird. In der überwiegenden Mehrzahl aller Fälle handelt es sich nämlich um Aufnahmen mit Kriseninterventions-Charakter. 
Der Aufenthalt kann also wenige Tage dauern, aber auch mehrere Wochen, Monate oder Jahre (z. B. bis zum Abschluss einer erstmaligen beruflichen Ausbildung).

Eine erste Kriseninterventionsphase kann also nahtlos in eine Langzeitlösung übergehen. 


Austritte erfolgen dann, wenn

- der Zweck des Aufenthaltes erfüllt ist,
- eine bessere Anschlusslösung bereitgestellt werden kann,
- der Klient oder sein Versorger nicht mehr mitmachen will.

 
Anmerkung:
bbPLUS geht mit seinen Klienten soviele Meilen wie nötig, um das Ziel zu erreichen, was heissen soll: Einmal aufgenommen, werden Klienten in aller Regel von bbPLUS nicht mehr fallen gelassen. Allerdings: 
Unser Angebot ist nur für solche die wollen (sich von uns helfen lassen). Wer das nicht will, kann jederzeit gehen, auf eigenes Begehren, versteht sich.